Sonntag, 16. September 2018

Weltkindertag in der Stadtbücherei

Folgende Einladung geben wir gerne weiter:

Sonntag, 9. September 2018

Sportoskar 2018

Am letzten Donnerstag fand die Aktion "Sportoskar" in der Flutmulde statt. Aus jeder der 15 teilnehmenden Grundschulen durften 20 Kinder mitfahren. Wir haben die Kinder aus unseren Klassen ausgelost. In den Topf kamen die Kinder, die noch bereits nicht daran teilgenommen haben.

Die pädagogische Mitarbeiterin Frau Pasemann und Herr Schrader begleiteten die Kinder. Diese hatten viel Spaß an den verschiedenen Aktivitäten, die zu Bewegung, Koordination und Zusammenarbeit anregten.

> Fotos der Aktion
> die Urkunde

Bericht aus der Allerzeitung vom Freitag:

Gifhorn. Gewonnen haben sie alle – denn es ging nicht um Punkte, sondern ums Mitmachen, um Teamgeist, um Spaß und Bewegung. Ein kleines bisschen mehr gewonnen haben dennoch die Grundschulen Wilsche und Calberlah – denn sie wurden aus den 15 teilnehmenden Schulen ausgelost, um den sechsten Gifhorner Sport-Oskar je ein halbes Jahr aufzustellen.

Je 20 Jungen und Mädchen aus den 15 fit4future-Schulen waren am Donnerstag in der Flutmulde am Start. Ausrichter des Sport-Oskars ist die Volksbank BraWo Stiftung im Rahmen von United Kids Foundations. In einem Bewegungsparcours zeigten die Grundschüler, was sie in Sachen Geschicklichkeit, Lauf Wurf und Gleichgewicht so drauf haben. Trommeln auf großen Fitnessbällen, Bälle auf einem Tennisschläger balancieren, Slalom laufen – und zum Schluss ein großer Staffellauf mit allen Schülern standen an. Angefeuert wurden sie dabei von Moderator Thomas Pfannkuch, betreut von insgesamt 32 Auszubildenden der Volksbank BraWo.

„Unser Anliegen ist es, dass beim Sport-Oskar die Freude an der Bewegung sowie der Teamgedanke im Mittelpunkt stehen, nicht der Wettkampfgedanke“, so Thomas Fast, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung.

Zum Schluss gab es für jede Schule eine Urkunde und für jeden Schüler einen Turnbeutel – und für die Astrid-Lindgren-Schule Wilsche sowie die Grundschule Calberlah per Losentscheid für je ein halbes Jahr den Sport-Oskar – gezogen von Fast und Bürgermeister Matthias Nerlich. ba

> Artikel als Bild

Landfrauen im Isetal

Die erste Runde der Landfrauenbesuche in unseren Klassen ist abgeschlossen.

Sie besuchten die Klassen und führten einen Thementag zur gesunden Ernährung durch.

Klasse 1a mit Frau Mende:
Thema Milch.
Als Helferin der Elternschaft begleitete die Kinder Frau Weidner.

Klasse 2 mit Frau Schrader:
Thema Kartoffeln.
Es halfen Frau Degner, Frau Reinhardt und Frau Kunstmann

Klasse 1b mit Frau Kiel:
Wie in der 1a war das Thema Milch.
Frau Glaser und Frau Angermann unterstützten uns netterweise.

Vielen Dank an die Landfrauen Frau Willuhn und Tochter sowie Frau Homann - und an die helfenden Eltern!

Die anderen Klassen führen ihren "Kochtag" am 18. und 21. September durch.

> Fotos der Aktion

Sonntag, 2. September 2018

Jubiläumsfeier "25 Jahre Isetal-Schule"

Am Freitag fand unsere Jubiläumsfeier statt.

Vielen Dank an alle, die mit ihrem Einsatz den fröhlichen Nachmittag gestalten halfen!

Fotos der Aktion

> Artikel in der Allerzeitung vom 01.09.2018

> Artikel in der Gifhorner Rundschau vom 05.09.18


Vor 25 Jahren wurde die Isetal-Schule selbstständig. Davor war sie eine Außenstelle der Wilhelm-Busch-Schule in Gamsen.

Auf dem Schulhof wurden viele Spiel- und Infostände angeboten. Die örtlichen Vereine beteiligten sich rege am Angebot.

Die Feuerwehr hatte Löschfahrzeuge mitgebracht.

Das Rote Kreuz bot eine Infostation an mit Schminkmöglichkeit, einem Bastelangebot und Fragespielen.

Der SSV Kästorf hatte eine Torwand aufgebaut. Vor dem Hort gab es noch eine Turnstation, bei der zwischendurch auch die Turner*innen des SSV sebst ausgedachte Aufführungen zeigten.

Der Schützenverein hatte im Dorfgemeinschaftshaus eine Lichtpunktanlage aufgebaut, an der die Gäste lautlos schießen konnten.

Der Förderverein versorgte die Gäste mit Getränken und Bratwürsten und verkaufte Kuchen, die die Eltern und auch die Bäckerei Lüdde gespendet hatten.

Die Physiotherapeutin Jana Rathert schickte eine Vertretung, die Massagen auf Poolnudeln anbot.

Die Kolleg*innen der Schule hatten einige Spielstationen aufgebaut, an denen die Kinder Bewegungsspiele auswählen konnten oder den Jubiläums-Isetalfisch ausmalen.

Viele Ehrengäste wie unter anderen der Bürgermeister Mathias Nerlich, der Ortsbürgermeister Jürgen Völke zusammen mit Werner Herrmann und Rita Wendig für den Ortsrat, Vertreter*innen vom Epiphanias-Kindergarten und der Epiphanias-Gemeinde sowie die Schulleiterin von 1993, Karin König überreichten Geschenke an das "Geburtstagskind" Isetal-Schule.

Mit dabei waren viele ehemalige Schüler*innen und Mitarbeiter*innen sowie Gründungsmitglieder und ehemalige Vorsitzende des Fördervereins aus den vergangenen Jahren - eine Gruppe feiert in diesem Jahr sogar 50-jähriges Einschulungsjubiläum in der Kästorfer Schule.



Samstag, 25. August 2018

25-Jahr-Feier

Am Freitagnachmittag, 31. August, von 16:00 bis 18:00 Uhr feiern wir das 25-jährige Bestehen unserer Schule mit dem Namen "Isetal-Schule".


Dienstag, 21. August 2018

Kinder - Uni in Braunschweig

Aus der Allerzeitung vom 21.08.2018:

Braunschweig. „Warum gehen Dinge kaputt?“, „Wie funktionieren Computer eigentlich?“ oder „Warum wollen wir in den Weltraum fliegen?“ fragt die Kinder-Uni Braunschweig unter anderem in diesem Semester. Die Kinder-Uni-Vorlesungen der Technischen Universität Braunschweig sollen Schülerinnen und Schüler von acht bis zwölf Jahren schon früh für die Wissenschaft begeistern.

Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Die Anmeldung startet am Donnerstag, 23. August, und ist über ein Online-Formular unter www.tu-braunschweig.de/kinderuni sowie auch telefonisch von 9 bis 13 Uhr unter 0531/391-4444 möglich.



Sonntag, 12. August 2018

Einschulungsfeier am 11.08.2018

Am Samstag fand die Einschulungsfeier für unsere 32 neuen Schüler*innen in zwei Klassen statt.

Für die Kinder hatten wir einige Aufführungen vorbereitet - der Chor sang mit der vierten Klasse "Wir sind die Kinder vom Isetal", die Ukulele-AG des letzten Schuljahres trug zwei Stücke vor, von denen eins von den Kindern der Klasse 4 verstärkt wurde. Nach einem stimmungsvollen Flötenlied führte die Klasse 4 noch das Stück "Die kleine Spinne Widerlich" auf.

Anschließend wurden die Kinder der beiden Klassen einzeln aufgerufen und kamen mit ihrem Ranzen auf die Bühne. Mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Mende und Frau Kiel ging es dann bereits zur ersten Schustunde ins Altgebäude.

Während dieser Wartezeit wurden die Gäste vom Förderverein und Eltern der zweiten Klasse mit Getränken und Kuchen versorgt - vielen Dank für die Hilfe sowie die Spenden!

Zum Schluss kamen die stolzen Erstklässler*innen aus ihren Klassenräumen heraus, erhielten ihre Schultüten und wurden fotografiert.

> Fotos der Aktion